18. Januar 2011

Mind the gap

Da wir, wie schon angemerkt, nicht vorhaben wöchentlich unsere Freunde Hennes und Mauritz zu besuchen und ihre gesamte Bude auf den Kopf zu stellen - so gern wir auch wollten, doch die beiden würden es wahrscheinlich nicht billigen - haben wir uns kurzerhand entschlossen BPM um eine weitere Rubrik zu erweitern.
Nun, was könnte dies wohl sein? Vielleicht tägliche Outfitposts? Aufwendig inszenierte Feschen-Editorials? Street Styles aus Big City Erfurt? Oder doch die allerneusten Bilder der Fashionweeks, auf denen wir alle natürlich höchstpersönlich waren?
Eher nicht.
Unsere neue Rubrik wird weniger - nun ja - mainstream, ist aber ehrlich gesagt nicht weit davon entfernt. Quasi der Korridor dahin, doch die Tür lassen wir lieber geschlossen. Kurze Rede, langer Sinn: Hiermit möchten wir euch die kleine, feine DIY-Ecke präsentieren!

diy rahmen 1.2

Im ersten Teil wird meine Wenigkeit, Lyla, euch etwas zeigen, was aus meinem semi-chaotischen Ordnungswahn (?) resultiert. Da ich meine unzähligen Ohrringe in einer verhältnismäßig kleinen Dose aufbewahre, steigt jeden Morgen mein Blutdruck rasant an, wenn ich zu einem Ohrstecker mal wieder nicht den dazugehörigen finde. Nichts liegt somit näher als eine Anleitung zu einem hoooch modernisierten Ohrschmuck-Broschen-Ablagesystem, die so simpel wie Mandarinenschälen ist. Finger-Tips-Stufe 1 sozusagen.

You need:
  • einen Bilderrahmen (z.B. in der Größe 18cmx24cm)
  • Watte
  • Bastelfilz, 0,5cm dick
Zunächst entfernt ihr vom Bilderrahmen alle unwesentlichen Teile, ihr braucht lediglich den Rahmen selbst und das Rückenteil. Dann passt ihr den Filz an die Rahmengröße an und markiert darauf ca. 2,5cm lange Strecken mit einem Abstand von ca. 4cm untereinander. Idealerweise mit einem sogenannten Dressmaker Pencil (was ist die deutsche Bezeichnung dafür?), da er auf allen Stoffen gut sichtbar ist und man ihn schnell wegwischen kann.

diy rahmen 3 diy rahmen 4diy rahmen 5

Entlang dieser Markierungen schneidet ihr nun in den Filz Schlitze hinein. Dann braucht ihr ihn nur noch in den Rahmen zu legen, das Ganze mit ein wenig Watte auszupolstern und den Bilderrahmen zu verschließen. Ohrringe und anderen Krams in den Schlitzen befestigen und - tatüü tata!

diy rahmen 6 diy rahmen 7

Abrakadabra, leicht wie Zuckerwatte, oder?
Mehr von uns gibt's wieder nächste Woche. Bis dahin verweilt mit unseren stillen Herzschlägen.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
Geschwindigkeitsbegrenzung 85bpm überschritten.

Kommentare:

  1. ihr seid süß!<3

    AntwortenLöschen
  2. ist ne gute idee.... ich hab so nedünne vorhängestange genomm zum hinhängen

    lg tiza

    AntwortenLöschen
  3. wow, muss ich unbedingt ausprobieren!

    http://petitedudi.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Lukas (der kleine mit den Locken)ist auf unserem Speziteil, die beiden anderen sind von Heinrich-Hertz-Gymnasium. c:

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee! ♥

    http://www.thekillerinmeisthekillerinyou.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Sieht ja toll aus :D

    Würde das auch gern nachmachen, aber ich habe keine Ohrlöcher und deshalb auch keine Ohrringe =/

    AntwortenLöschen
  7. woaaah ist ja cool :D richtig gut geworden
    ich komm nie auf so ein zeug und voll schlecht in basteln und so

    AntwortenLöschen